Hilfsnavigation, direkter Sprung:
  • 360°-Panorama-Rundgänge bieten spannende Einblicke in die Baustelle des Wilhelmspalais.

    Ein Stadtmuseum entsteht

    Im historischen Wilhelmspalais wird 2017 das neue Stuttgarter Stadtmuseum eröffnen. War es einst Wohnpalais der württembergischen Prinzessinnen Marie und Sophie, bevor es König Wilhelm II. von Württemberg ab 1888 als Residenz nutzte, wurde das Gebäude 1965 für die Nutzung als Stadtbücherei von Wilhelm Tiedje neu aufgebaut. Seit Frühjahr 2014 wird dort erneut kräftig gebaut. Für den Umbau zum Stadtmuseum wird das Wilhelmspalais vollständig entkernt und im Inneren nach den Plänen der Stuttgarter Arbeitsgemeinschaft Lederer Ragnarsdóttir Oei (Architektur) und jangled nerves (Ausstellungsgestaltung) neu aufgebaut.

    Heiko Stachel, Architekt und Initiator von Zitronenwolf-Medien, macht den Baufortschritt virtuell erlebbar und dokumentiert diesen in 360°-Panorama-Rundgängen.

    Mai 2014: Bevor das »Haus-im-Haus« von 1965 von den Originalwänden aus dem Jahr 1840 gelöst wurde.
    ZUM RUNDGANG 1

    September 2014: Nur noch die Außenmauern des entkernten Wilhelmspalais stehen.
    ZUM RUNDGANG 2

    Oktober 2015: Das Stadtmuseum feiert Richtfest. Nächstes Etappenziel ist ein wetterfestes Gebäude, damit der Innenausbau Anfang 2016 in Angriff genommen werden kann.
    ZUM RUNDGANG 3

    Achim Birnbaum, freier Fotograf, dokumentiert den Umbau des Wilhemspalais fotografisch. Eine Auswahl seiner Foto-Dokumentation sehen Sie auf dieser Seite.

Ausdruck vom 26.02.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/virtueller-rundgang.html