• Ungewöhnliche Dienstkleidung für Museumsmitarbeiter...
  • Oberbürgermeister Kuhn bei seiner Begrüßung.
  • Das Foyer war mit Gästen gefüllt.
  • Der Polier hält den Richtspruch.
  • Natürlich gebrandet!
  • Dem Brauch folgend gab es für alle Essen und Getränke.
  • Blick in die Zukunft - wo jetzt noch alles grau in grau ist, wollen wir ab 2017 unsere Dauerausstellung präsentieren!
  • Die Gäste blieben trotz Kälte.
  • Die Richtkrone schwebt über dem Wilhelmspalais

Etappenziel erreicht: Das Stadtmuseum feiert Richtfest!

Gestern war das Planungsstab-Team in Feierlaune, wir haben eine weitere Etappe auf dem Weg zum Stadtmuseum erreicht und konnten auf der Baustelle im Wilhelmspalais Richtfest feiern.
Nachdem vom Wilhelmspalais zeitweise nur noch die Außenmauern standen, bekommt der mittlerweile zwischen den historischen Fassaden errichtete Rohbau wieder „ein Dach über dem Kopf“. Der Dachstuhl besteht aus einem mittlerweile fertig gestellten Betongerüst, das nun mit Holzbauelementen komplettiert wird.

Aus diesem Anlass erhob sich gestern die Richtkrone über dem Wilhelmspalais und wir haben uns gefreut, dass so viele Gäste dies mit uns gefeiert haben. Vor dem traditionellen Richtschmaus mit den Baubeteiligten begrüßte OB Fritz Kuhn die Gäste aus Politik und Kultur, Projektbeteiligte und Bauleute, Freundeskreis, Nachbarn und weitere Gäste. „Viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter haben sich für die Errichtung eines Stadtmuseums eingesetzt. Dieses Engagement war wichtig, denn Städte müssen ihre Geschichte bewahren. Den Impuls aus der Stadtgesellschaft haben wir gerne aufgenommen“, sagte Kuhn. Und diesen Impuls wollen wir vom Planungsstab in unserer Arbeit weiterverfolgen und dem Stadtmuseum bis zur Eröffnung 2017 Leben und damit auch Inhalte einhauchen.

Bevor es aber soweit ist, wird erst mal fleißig weiter gebaut. Bis zum Winter wird das Dach abgedichtet sein und die Fenster werden eingebaut. Nächstes Etappenziel ist ein wetterfestes Gebäude, damit der Innenausbau Anfang 2016 in Angriff genommen werden kann. Damit wir vom Team baustellentauglich ausgestattet sind, gab’s zum Richtfest eine ungewöhnliche Dienstkleidung für Museumsmitarbeiter: neongelbe und neonorangene Warnwesten – natürlich mit unserem Logo versehen.

So ausgerüstet haben wir die Besucher auch auf erste Rundgänge durchs noch leere Museum mitgenommen und versucht, vor dem inneren Auge unserer Gäste Bilder der künftigen Nutzung des Gebäudes entstehen zu lassen.
Alle, die nicht dabei waren, haben die Möglichkeit sich virtuell in unserer Baustelle umzusehen. Heiko Stachel, Zitronenwolf-Medien, hat einen virtuellen Rundgang erstellt, bei dem man vom Gartengeschoss bis aufs Dach spannende Einblicke erhält. Hereinspaziert!

Virtueller Rundgang

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 5