Hilfsnavigation, direkter Sprung:

Nicht jedes Schwimmbad ist ein gewöhnliches Schwimmbad! – ein Text von Tülay Ayhan

Im Jahr 2012 fand in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart eine Erzähl-und Schreibwerkstatt für Stuttgarterinnen und Stuttgarter mit Migrationshintergrund statt. Die individuellen Erinnerungen der Workshopteilnehmer dokumentieren einen bislang kaum erzählten Teil der Stadtgeschichte. Im Folgenden eine Stadtgeschichte aus diesem Workshop:

Nach kaum zwei Monaten Aufenthalt in Stuttgart fiel eines Tages das Warmwasser aus. Das Spülen war kein Problem, aber Duschen oder Baden mit einem Kleinkind? Noch dazu war natürlich Wochenende! Undenkbar! Bis zum Termin mit dem Monteur würden sicher Tage vergehen.

Das freundliche Vermieter-Ehepaar hatte gleich zwei Lösungen parat. Sie luden uns zu sich zum Duschen ein. Sie erzählten uns aber auch von dem SI-Centrum, da sei ein schönes großes Schwimmbad mit vielen Duschen. Ich stellte mir bildlich vor, wie mein Mann, mein Sohn und ich mit Shampoo und Handtüchern in der Hand an der Tür der Vermieter stehen. Lustig…aber nicht unsere Lösung.

Also haben wir uns freudestrahlend und mit vollgepackten Taschen auf den Weg ins SI-Centrum gemacht. Baden, welch‘ ein Spaß! An der Kasse fragte uns die Kassiererin mit Blick auf mein Kind und seinen aufblasbaren Ball: »Sie wissen schon, in welchem Schwimmbad Sie gelandet sind?« Wir schauten sie fragend an. »Hier baden hauptsächlich Erwachsene ohne Bekleidung.« Wir starrten uns an – baden…nackt…in einem öffentlichen Schwimmbad mit Kind? Niemals! Wir drehten uns um und ergriffen die Flucht.

Ausdruck vom 19.10.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/407.html