Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Stadtmuseum Bad Cannstatt

»volle kanne« in bad cannstatt

Geschichte und Gegenwart Cannstatter Vereine

07.11.2012 – 03.03.2013

Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert der Vereine, auch in Cannstatt schossen sie wie Pilze aus dem Boden. Eine Zählung 1883 ergab allein 83 gesellige und gemeinnützige Vereine. Die Bürger und später auch die Arbeiter taten sich zu Interessengemeinschaften zusammen, um gemeinsam in geselligen, kulturellen, politischen, religiösen und sportlichen Bereichen die Freizeit sinnvoll zu gestalten. Zudem hatten viele Vereine eine soziale Ausrichtung, sie übernahmen Funktionen einer Versicherung im Krankheits- oder Todesfall der Mitglieder oder unterstützten bedürftige Personengruppen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es zahlreiche Wieder- und Neugründungen, ab den 1970er Jahren kamen dann Bürgerinitiativen und Migrantenvereine hinzu. 1959 bildete sich die Vereinigung Cannstatter Vereine (VCV), der sich viele der ortsansässigen Vereine angeschlossen haben und die diese Ausstellung ausrichtete. 

Die Ausstellung zeigte historische Spuren des Cannstatter Vereinswesens auf und dokumentiert zugleich anhand von 28 Vereinen aus den Reihen der VCV das aktuelle vielfältige bürgerschaftliche Engagement in der Sauerwasserstadt am Neckar.

Veranstaltungort

Stadtmuseum Bad Cannstatt

Marktstraße 71/1 (Klösterle)
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt

Tel (0711) 5647 88
(während der Öffnungszeiten)
Tel (0711) 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 28.06.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/269.html