Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Leseabend

Platon
„Apologie“ und „Kriton“

Museum Hegel-Haus 20.09.2017, 19:30 Uhr

Platons „Apologie“ ist ein Werk der Weltliteratur. Es enthält in literarischer Form die drei Verteidigungsreden, die Sokrates
im Jahr 399 v. Chr. vor dem athenischen Volksgericht hielt, als er wegen Religionsfrevel  und Verführung der Jugend angeklagt und letztlich zum Tode verurteilt wurde.

Der kleine Dialog „Kriton“ bildet mit der „Apologie“ und dem recht langen „Phaidon“
eine Dreiergruppe (Trilogie). Kriton ist einer der ältesten Freunde des Sokrates; er besucht ihn
in der Todeszelle und will ihn zur Flucht bewegen. Sokrates lehnt dies ab und erklärt,
warum er den Tod auf sich nimmt.

Einleitungen und Erläuterungen:
Frank Ackermann

Wir lesen in wechselnder Besetzung:
Eva Sissenich, Barbara Boschan, Brigitte Lübke,
Frank Ackermann, Holger Birke

Kostenlos, Spende erwünscht

Anstehende Termine

Mi, 27. September 2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Mi, 4. Oktober 2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Eine Kooperationsveranstaltung der Anstifter und des Stadtmuseums Stuttgart.

 

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Tel (0711) 216 964 10 oder 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 26.09.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/1371.html