Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Philosophischer Spaziergang

Der »humanitäre Imperativ« der Angela Merkel und Kants »kategorischer Imperativ«

Museum Hegel-Haus 16.03.2016, 16:00 Uhr

Der Schwerpunkt der sogenannten »Philosophischen Spaziergänge« in den historischen Räumen des Hegel-Hauses liegt bei philosophischen Gesprächen über ausgewählte Texte und zentrale Fragen philosophischen Denkens. Das Thema »Grenzen« ist derzeit kaum ohne Bezugnahme zur aktuellen Flüchtlingsfrage zu diskutieren. Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr »wir schaffen das…« zum »humanitären Imperativ« erklärt hat und damit die Nähe zu Kants »kategorischem Imperativ« herstellt, drängt sich die Frage auf, wann eine politische Entscheidung zum moralischen Gebot wird. Vor diesem Hintergrund wollen wir uns in diesem Vortrag die ethische Lehre Kants ansehen und eine Ableitung seines zentralen Gebots des Handelns finden und diskutieren, in wie weit die Verbindung von politischer Handlung und philosophischer Lehre möglich und zulässig ist.

Nina Stengel, Philosophin M.A.

8,00 €

Eine Kooperationsveranstaltung des Kath. Bildungswerks Stuttgart mit dem Museum Hegel-Haus.

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Tel (0711) 216 964 10 oder 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 16.12.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/1072.html