Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Literatur im Hegelhaus

Rudolf Guckelsberger: Zum 100. Todestag – Henryk Sienkiewicz, Quo vadis? (und mehr)

Museum Hegel-Haus 21.11.2016, 19:30 Uhr

Wer kennt nicht die monumentale Verfilmung von »Quo vadis?« (mit Peter Ustinov in der Rolle des Kaisers Nero)? Die literari­sche Vorlage jedoch haben vermutlich nur wenige gelesen. Und was Henryk Sienkiewicz (der aus einfachen Verhältnissen stammte und 1905 den Literaturnobelpreis erhielt) sonst noch geschrieben hat, dürfte den meisten Lesern hierzulande gänzlich unbekannt sein. In seiner polnischen Heimat wird der Autor unzähliger Romane dagegen immer noch geschätzt, auch als politische Autorität, setzte er sich doch mit großem Engagement stets für die Eigenständigkeit Polens ein. Ein Patriot war er, demokratisch gesinnt – und fromm. Mit einigen Ausschnitten aus »Quo vadis?« und der den Roman vorbereitenden Erzählung »Folgen wir Ihm nach« erinnert Rudolf Guckelsberger an einen großen Unbekannten.

8 Euro (Voranmeldung unter 0711-21696410 oder Bitte aktivieren Sie JavaScript!)

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Tel (0711) 216 964 10 oder 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 18.10.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/1036.html