Hilfsnavigation, direkter Sprung:

Frank Ackermann: Hegel, Hölderlin, Schelling und das »Älteste Systemprogramm des Deutschen Idealismus«

Museum Hegel-Haus 27.02.2016, 10:30 Uhr

Schelling wohnte eine Zeitlang (1795) direkt hinter dem Hegelhaus, wo Hölderlin ihn besuchte. Möglicherweise entstand bei diesem Besuch das sogenannte Älteste Systemprogramm des Deutschen Idealismus: Ein ungeheurer Text, in dem die Gedanken sich jagen und überschlagen, übermütig, halsbrecherisch, himmelstürmend, – ein Pamphlet, ein gleichsam an die Himmelspforte geschlagener Thesenzettel.

Indessen gibt es in der Forschung auch die Ansicht, dass nicht Schelling und Hölderlin, sondern Hegel und Hölderlin dieses Systemprogramm zusammen in Frankfurt geschrieben haben. Da es jedoch schwierig ist, die einzelnen Anteile zu sondern, findet sich der Text in den Gesamtausgaben von allen dreien.

Frank Ackermann wird den (kurzen) Text austeilen und erläutern und dabei aufzeigen, dass keiner der drei als Verfasser des berühmten Textes in Frage kommt.

Frank Ackermann initiierte und leitet die Veranstaltungsreihen »Philosophisches Café im Hegelhaus«, »Literarischer Abend im Hegelhaus«, »Philosophie im Lapidarium«. – Zahlreiche Buchveröffentlichungen.

Kostenbeitrag: je 8 Euro inkl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Eine Kooperationsveranstaltung der Anstifter und des Stadtmuseums Stuttgart.

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Tel (0711) 216 964 10 oder 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 16.12.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/1017.html