Hilfsnavigation, direkter Sprung:

Wolfgang Helbig: Die wissenschaftliche Revolution der Antike

Museum Hegel-Haus 30.1.2016, 10.30 Uhr

An Euklid, Archimedes, Eratosthenes und Hipparchos soll das Neue der griechischen Wissenschaft dargestellt werden, nämlich die Entdeckung des eigenen Verstandes und die Erschließung der Welt durch die Macht des Denkens.

Wolfgang Helbig studierte Mathematik, Physik und Biologie an der Universität Tübingen und Informatik an der Fern-Uni Hagen. Er ist Autor des Lehrbuchs „Analysis 0: Ein logischer Einstieg in die Analysis“, lebt in Waiblingen und arbeitet als Programmierer.

Kostenbeitrag: je 8 Euro inkl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Eine Kooperationsveranstaltung der Anstifter und des Stadtmuseums Stuttgart.

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Tel (0711) 216 964 10 oder 216 964 00
(Mo -Fr / Planungsstab Stadtmuseum)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 25.03.2017
http://www.stadtmuseum-stuttgart.de/1012.html